Lotte – Rottweiler Hündin – Geb.: 06.10.2017

Lotte – Rottweiler Hündin – Geb.: 06.10.2017

Lotte

Alter

06.10.2017

Rasse

Rottweiler

Geschlecht

Hündin unkastriert

+

Standort

Barleben

Sachsen-Anhalt

Vermittlungshilfe

Hallo liebe Rottweiler Freunde

Lotte hier.

Ich möchte mich einmal kurz vorstellen.

Ich bin Lotte,werde bald 6 Jahre alt und wohne mit meiner Familie im schönen Sachsen-Anhalt.
Dort wohnen unter anderem auch noch Katzen (die ich zwar nicht so gerne mag,aber von mir geduldet werden), Schildkröten,ein Hundekumpel und meine bis dato Hundefreundin.

Ich wohne in einem Haus mit Garten und Hof und hab viel Platz zum Toben und Ausruhen.

Ein sportliches Modell bin ich mit ca. 30 kg Umwerfgewicht… Ja richtig gehört…
Ich springe gerne Menschen zur Begrüßung an und Jede/r ist bei mir willkommen.
Ich kann sogar Türen öffnen. Jahaaaaa ich bin ein naturtalent im Öffnen von Türen jeglicher Art.

Bei mir leben auch noch drei Kinder im Alter zwischen 14 und 8. Mit ihnen komme ich super zurecht.

Nun zum eigentlichen Grund weshalb ich hier schreibe:
Leider komme ich mit meiner älteren Hundefreundin nicht mehr klar. Wir hatten hier und da Meinungsverschiedenheiten. Und wie das so bei uns Frauen ist… Einmal ans Bein gepinkelt und schon gibt es nur noch Diskussionen. Nun werden wir eben immer getrennt,da es jedesmal wieder Gezeter gibt wenn wir uns sehen.

Meine Familie ist furchtbar traurig über diese Situation und sie haben schon Einiges mit uns versucht. Selbst die Hundetrainerin sagt es gibt keine Hoffnung auf Versöhnung.

Die Situation ist für uns alle nicht schön, denn wer möchte ständig weg gesperrt bzw. separiert werden?
Zumal wir vorher alle zusammen im Bett schlafen durften und nun muss ich alleine in der Box nächtigen.

Deswegen hat meine Familie sich an die Rottweiler Freunde Deutschland gewendet und hofft ich finde schnell eine neue Familie mit der ich Spaß habe,mich wohl fühle und mein Leben genießen kann. Ein bisschen Ahnung vom Rottweiler sollte schon vorhanden sein,denn ich bin ja keine Mickey Mouse. Ich kann auch sehr dominant werden,aber die meiste Zeit bin ich aufgeschlossen und gutmütig.

Wer hat also Lust mich kennen zu lernen?

BUTCH geb. 04.11.2013

BUTCH geb. 04.11.2013

BUTCH

Alter

Geb. 04.11.2013

Rasse

Rottweiler

Geschlecht

Rüde unkastriert

+

Standort

Bestwig NRW

Vermittlungshilfe

Graues Schnäuzchen sucht gemütliches Bett

Auch wenn Butch knapp 10 Jahre alt ist… Ein Rentner ist er noch nicht.

Er liebt lange Spaziergänge und ist sonst auch noch richtig fit,tobt und spielt gerne.

Selbst am Fahrrad läuft er problemlos mit.

Butch kennt Kinder, allerdings wäre es für ihn besser wenn in seinem neuen Umfeld eher größere Kinder wären,da er eine ruhigere Umgebung angenehmer fände und ein bisschen Ruhe verdient hat.

Aufgrund vieler Veränderungen im Umfeld des Herrchens ist es leider nicht möglich Butch gerecht zu werden,da Butch zu lange und teilweise auch über Nacht nur alleine wäre.

Alleine bleiben ist für ihn für ein paar Stunden kein Problem.

Meist schläft er dann auch und verhält sich ruhig.

Zur Zeit lebt Butch in einer Mietwohnung.

Aufgrund seines Alters wäre es aber schon sinnvoll wenn er nicht allzu viele Treppen laufen müsste zukünftig.

Sein Herrchen wünscht sich für ihn ein ruhiges,tolles Zuhause wo er seinen Lebensabend verbringen darf.

Butch soll mit seiner künftigen Familie zusammen leben dürfen.

Keinesfalls soll er im Zwinger landen.

Butch ist ein absoluter Schmusebär und hat ein liebes Gemüt.

Allerdings sollten Katzen nicht in seinem neuen Zuhause sein.

Diese Spezies mag er nicht so gern. Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie. Autofahren ist für ihn kein Problem.

Wer möchte dem sportlichen Senior ein schönes Bettchen anbieten?

Wenn ihr Interesse an dem Süßen habt füllt das Bewerbungsformular aus.
BEXTER geb. am 04.08.2021 sucht ein Zuhause

BEXTER geb. am 04.08.2021 sucht ein Zuhause

BEXTER

Alter

04.08.2021

Rasse

Rottweiler

Geschlecht

Rüde unkastriert

Kastrationschip

+

Standort

Thüringen

Vermittlungshilfe

Dringend Körbchen gesucht

Bexter braucht dringend ein neues Körbchen.

Aufgrund familiärer Umstände und einem Schicksalsschlag ist es der Familie nicht mehr möglich Bexter die Aufmerksamkeit zu schenken,die er verdient.

Aus diesem Grund soll Bexter zu Menschen ziehen können,die mehr Zeit für ihn haben und ihm gerecht werden. In seiner jetzigen Familie hat er einen großen Garten. Das wünscht sich die Familie auch für sein künftiges Leben.

Er lebt derzeit mit Katzen und einem 8-jahrigen Kind zusammen,auf das er ein Auge hat und welches er abgöttisch liebt.

Bexter ist ein kleiner Tollpatsch (das sieht man zum Beispiel auch an seiner kleinen Verletzung an der Stirn,die aber schon fast verheilt ist,denn er musste ja unbedingt in die Hecke klettern).

Bei Menschen,die er mag,ist er sehr verschmust und lässt sich dann auch gerne mal hinfallen um seine Streicheleinheiten einzufordern.

Die Grundkommandos beherrscht er, allerdings sollte er schon zu jemandem kommen,der auch Rasseerfahrung hat,da er bei Unsicherheit des Gegenübers gerne mal die Oberhand übernehmen möchte,diesen anbellt oder auch fixiert.

Auch ist er zurzeit in der Rüpel Phase und da er etwas Hormon gesteuert ist und man dann auf taube Ohren stößt,hat er einen Kastrationschip. Seitdem ist er etwas ruhiger geworden.

Also wer möchte Bexter ein Für-immer-Körbchen bieten?

SMART – Rottweiler Rüde – geb. 02.09.21

SMART – Rottweiler Rüde – geb. 02.09.21

Smart

Alter

geb. 02.09.2021

Rasse

Rottweiler

Geschlecht

Rüde unkastriert

+

Standort

Gnadenhof des

Tierschutzvereins München 

Mein Name ist Smart und ich bin 1,5 Jahre alt, und mein Name ist Programm.

Ich bin smart, ich treffe gerne meine eigenen Entscheidungen wenn ich meiner Führungsperson nicht vertraue.

Viele von Euch kennen meine Geschichte, denn diese hat die Facebook Welt in Aufruher versetzt.

Ich kommen aus Österreich und sollte vor einiger Zeit eingeschläfert werden.

Ganz viele von Euch haben sich für mich und vor allem mein Leben eingesetzt, sich starkt gemacht und versucht mir zu helfen.

Ich bin überglücklich das Ihr alle es geschafft habt das ich heute noch am Leben bin und dafür sage ich tief aus meinem Rottiherz DANKE.

Im Moment lebe ich auf dem Gnadenhof des Tierschutzvereins München e.V. und hier werde ich super toll medizinisch betreut und ein wirklich tolles und kompetentes Trainerteam versucht an meinen Problemen mit mir zu arbeiten.

Das größte Problem welches ich habe ist das ich eine sogenannte Ressourcen Aggression habe. Keine Ahnung was das ist, ich finde nur was ich habe gehört auch mir.

Menschen gegenüber die ich kenne, bin ich freundlich und ja ich harter Kerl zeige mich dann auch verschmust.

Kenne ich jemand nicht muss ich die Person erstmal abchecken, bin aber freundlich so lange meine Indivdualdistanz eingehalten wird. Wenn nicht dann Ramba Zamba.

Ich bin ein richtiger Kerl, Ladies auf Vierpfoten hab ich natürlich gern um mich, männliche Konkurrenz auf vier Pfoten muss ich erst checken, da mag ich definitiv nicht jeden, aber ist ja logisch oder.

Männer ihr versteht mich.

Natürlich zeige ich einen Jagdtrieb, ich sehe Wildtiere , Katzen und kleine Tiere als Beute an.

Ich bin ein richtig schwerer Kerl und das muss ich einfach in allen möglichen Situationen zeigen.

Besonders wenn es um meine Ressourcen geht, alles was ich ich habe und mir gehoert bleibt bei mir, denke nicht, dass Du oder ein anderer Hund mir einfach was weg nehmen kannst dann raste ich aus und zeige Dir gerne was alles in mir steckt.

Aber vielleicht beweist du mir, dass ich meine Sachen nicht verteidigen muss?

Bis dahin werde ich alles Essbare und andere wichtigen Ressourcen äußerst nachdrücklich mit meinen 42 großen scharfen Zähnen verteidigen.

Und das meine ich sehr ernst. Ich bin dann sehr gefährlich!

Ich habe nie einen Rahmen mit Regeln kennengelernt, an die ich mich zu halten habe.

Ich konnte mich nie dort hineinfallen lassen und die Kontrolle abgeben.

Ich war ständig im Dienst, für alles zuständig, völlig überfordert, konnte mich auf nichts und niemanden verlassen als auf mich selber.

Ich orientiere mich nicht an Menschen, das hat mir niemand nahegebracht. Ich kenne es nicht.

Ich bin erst 1,5 Jahre alt, aber ich weiß, wie ich meine Biss- und Körperkraft einsetze, um zu bekommen, was ich will.

Und das bekomme ich auch. Notfalls mit roher Gewalt.

Ich bin dann eine Kampfmaschine.

Ich möchte das nicht sein, kenne aber nichts anderes.

Ich suche trotz all dem ein neues Zuhause.

Ideal wäre, wenn ich zum Beispiel bei der Polizei mitarbeiten könnte, dort wäre meine Kampfkraft ein großer Vorteil, wenn sie in die richtigen Bahnen gelenkt wird.

Oder bei einem ehrgeizigen Hundesportler wäre ich auch gut aufgehoben. Wo meine Power eine Ressource ist und kein Problem mehr.

Deswegen sollten in meinem Zuhause keine Kinder oder andere Tiere vorhanden sein.

Ich sag das ganz ehrlich denn ich möchte eigentlich niemanden verletzten.

Ehrlich gesagt suche ich meinen Menschen der mich versteht, der mir zeigt ich kann ihm vertrauen, der mir Struktur und Stabilitat bieten kann, der intensiv mit mir arbeitet, damit ich nicht mehr selbst denken muss.

Du solltest verdammt viel Hundeerfahrung mitbringen, insbesondere Rottweiler-Erfahrung, denn ich bin ein richtiger Rotti Kerl.

Wenn du dieser Mensch bist dann freuen sich alle die sich um moch kümmern wenn du das Bewerberformular ausfüllst.

Vielleicht bis bald,

Euer Smart

Bei ernsthaften Interesse an SMART füllt bitte nachfolgenden Bogen aus:

Bewerberformular

 

Der Zusammenhang zwischen chronischen Allergien und Verdauungsproblemen

Der Zusammenhang zwischen chronischen Allergien und Verdauungsproblemen

Der Zusammenhang zwischen chronischen Allergien und Verdauungsproblemen

Bis vor wenigen Jahren wurde das undichter-Darm-Syndrom nicht als medizinischer Zustand anerkannt und sogar als “Pseudokrankheit” bezeichnet. Diese Sichtweise ändert sich langsam.

Undichter Darm:
Da der Darm chronisch entzündet ist, ist die Darmschleimhaut/Darmbarriere durchlässig geworden. Wenn die Darmbarriere beeinträchtigt ist, können Giftstoffe, Proteine und Mikroorganismen in den Blutkreislauf Ihres Hundes gelangen.

Gesunder Darm: Eine gesunde Darmbarriere zeigt, dass alle Zellen dicht beieinander liegen, zwischen jeder Zelle gibt es so genannte “enge Uebergaenge”, die die Zellen miteinander verbinden. So können nur Nährstoffe die Barriere passieren, die Ihr Tier für eine gesunde Entwicklung benötigt.
Übrigens ist das bei uns Menschen genauso.

– SIBO = Small Intestine Bacterial Overgrowth / Bakterielle Überbesiedelung des Dünndarms (-> es ist nicht klar, warum die Bakterien in den Dünndarm wandern und sich dort ausbreiten, da dieser Bereich normalerweise wenig Bakterienaktivität aufweist. Es wird vermutet, dass durch einen Mangel an Magensäure das Immunsystem geschwächt wird, wodurch die Darmperistaltik geschwächt wird … SIBO kann auch das Ergebnis einer EPI (exokrine Pankreasinsuffizienz) sein; oder aufgrund eines gestörten Gallenflusses; eine weitere Ursache kann ein hoher pH-Wert im Magen und eine verminderte Nahrungsverdauung sein.
– Infektionen
– Parasiten
– Stress
– Chronische Verdauungsprobleme, z. B. IBD
– Wenn die Darmbarriere nicht mehr intakt ist, können Eiweiße in den Organismus eindringen und dann allergische Reaktionen auslösen.

– Allergische Reaktionen und Unverträglichkeiten werden häufig!

Allergie

Wir müssen uns vorstellen, dass die Darmbarriere zu einem Sieb wird, durch das unerwünschte “Partikel” eindringen können. Solange die Darmschleimhaut und die Barriere durchlässig sind, wird Ihr Fellkind in vielen Fällen allergische Reaktionen in Verbindung mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten zeigen.
Bei manchen Fellkindern zeigt sich dies sofort, es genügt der Geschmack einer falschen Zutat, und Ihr Haustier reagiert darauf. Bei anderen wiederum kann es Wochen oder sogar Monate dauern, bis sie reagieren. Wenn die Darmbarriere nicht mehr intakt ist, können Proteine in den Organismus eindringen und dann allergische Reaktionen auslösen.

Allergische Reaktionen und Unverträglichkeiten werden häufig!

Die Suche nach dem richtigen Futter ist daher NICHT der erste logische Schritt, den Sie tun sollten, denn egal, was Sie füttern, dieses Problem wird bestehen bleiben und wiederkehren.
Ich bin bei meinen Recherchen auf Fallstudien gestoßen, bei denen fleischfressende und omnifressende Tiere plötzlich überhaupt kein Eiweiß mehr vertragen. (PS: Auch Pflanzen und Getreide enthalten Eiweiß)
Ihr Tierarzt kann eine Ausschlussdiät vorschlagen, um Nahrungsmittelallergien oder -unverträglichkeiten festzustellen:

Ausschlussdiäten und das Konzept des “Opferproteins”:
Lassen Sie mich erklären, was damit gemeint ist:
Solange die Darmwand entzündet ist und die Darmschleimhaut und die Darmbarriere undicht sind, wird Ihr Hund immer empfindlich auf die Nahrung reagieren, die Sie füttern.
Das macht es Ihnen unmöglich, die Ernährung zu finden, die für Ihr Kind in dieser sensiblen Zeit am besten geeignet ist.
Hier ein Beispiel: Während der Darm Ihres Pelzkindes noch entzündet ist, beginnen Sie mit einer Ausschlussdiät, bei der Sie ein neuartiges Fleischprotein füttern, das zuvor nicht gefüttert wurde.
Da die Darmbarriere und die Darmschleimhaut immer noch entzündet und undicht sind, wird dieses Protein in den Blutkreislauf gelangen und eine weitere allergische Reaktion auslösen. Das bedeutet, dass das neue Eiweiß der Ursache zum Opfer fällt.
Sie müssen abwarten, bis die Entzündung bei Ihrem Hund abgeklungen ist, bevor Sie eine Ausschluss- oder Eliminationsdiät versuchen.
Während der Entzündungsphase empfehle ich (nur kurzfristig), NUR ein hydrolysiertes oder hypoallergenes kommerzielles Futter zu füttern, bis die Entzündung abgeklungen ist. Warum hypoallergene Nahrung nicht die langfristige Lösung ist! Hat Ihr Tierarzt vorgeschlagen, Ihren Hund auf hypoallergenes Futter oder eine andere spezielle Diät zu setzen?
Wenn ja, dann lassen Sie mich kurz erklären, warum das langfristig nicht funktioniert, ich spreche von 3, 6 Monaten +.
Hypoallergene Lebensmittel bieten nur ein sehr begrenztes Nährstoffangebot und haben daher einen Mangel an bioverfügbaren Nährstoffen, die Ihr Hund von Natur aus braucht. Das ist die kurze und einfache Antwort.
Letztendlich entzieht diese Art von Nahrung Ihrem Hund viele Vitamine und Mineralien, die es für eine gesunde Entwicklung braucht.
Es hat den Anschein, dass Verdauungsprobleme sofort gelöst werden, aber längerfristig wird damit nicht die eigentliche Ursache des Problems behoben, sondern es werden nur die Symptome überdeckt und auf dem Weg dorthin weitere Gesundheitsprobleme geschaffen.

Darm

Deshalb sollten Sie sich darauf konzentrieren, den Darm zu reparieren! Wie erkennt man einen löchrigen Darm?

Zum einen können Stuhlproben viel über den Zustand des Darms und das Darmmilieu verraten.
Es gibt jedoch präzisere Marker, um eine Durchlässigkeit zu erkennen. Ich möchte sie kurz vorstellen, damit Sie mit Ihrem Tierarzt darüber sprechen und verstehen können, was passiert:

– Serum Zonulin: ist ein Protein, das in Darm- und Leberzellen synthetisiert wird -> reguliert die Darmdurchlässigkeit, -> die engen Uebergaenge, die die Darmwandbarriere zusammenhalten, werden durch den Zonulinspiegel reguliert. Sind die Werte hoch, bedeutet dies eine hohe Durchlässigkeit der Barriere.

– Gallensäure: Wenn zu wenig davon vorhanden ist oder die Gallensäure nicht gleichmäßig (dünnflüssig) fließt, kann dies zu Entzündungen führen.

– Alpha-1-Antitrypsin: gibt Auskunft darüber, wie durchlässig die Darmbarriere und die Schleimhaut sind.

Zusammenfassung aller logischen Schritte bis hierher:

Wenn Ihr Hund unter chronischen Verdauungsproblemen leidet und auf ein undichter-Darm-Syndrom hinweist, dann ist es wichtig, systematisch vorzugehen.
Zunächst sollten Sie feststellen, was Sie beobachten: Handelt es sich um wiederkehrende Magen-Darm-Probleme? Stellen Sie vermehrt Hautprobleme fest, nagt Ihr Haustier an den Pfoten? Haben Sie ständig mit Ohrentzündungen oder Pilzbefall zu tun?
Zweitens: Haben Sie eine Kotuntersuchung durchgeführt? Ist eine ständige bakterielle Überwucherung sichtbar? Hat Ihr Tierarzt eine Ultraschalluntersuchung der Darmwand durchgeführt, um eventuelle Verdickungen festzustellen? Hat der Tierarzt auf Entzündungen getestet? Ist die Darmwand durchlässig?
Drittens: Hat Ihr Tierarzt eine hypoallergene oder hydrolysierte Handelsnahrung vorgeschlagen?
Viertens: Ist die Entzündung abgeklungen?

Franziska Gloeckner
Postgraduiertenstudium (PhD) in Tierernährung und -wissenschaft

KALLE OEB- Hovawart Mix 3 Jahre

KALLE OEB- Hovawart Mix 3 Jahre

Kalle

Alter

3 Jahre

Rasse

OEB- Hovawart Mix

Geschlecht

Rüde unkastriert

+

Standort

Norddeutschland

Vermittlungshilfe

Dieser junge Mann ist Kalle ❤️
Kalle ist im März drei Jahre geworden, er ist geimpft, gechipt, kastriert und echt ein Netter mit einem gutem Gehorsam.
Er ist seit Welpenalter in seiner Familie, liebt Kinder, ist mit ihnen und einer Katze aufgewachsen, ist verträglich mit Artgenossen.
Kalle ist ein OEB- Hovawart Mix und lebte in Hamburg wo es ja eine Sch…💩💩💩 Rasseliste gibt 🤮😡
Kalle ist aber ein Mix aus zwei Rassen die nicht auf der Liste stehen, die Besitzer haben Mutter& Vater kennengelernt und Kalle war der einzigste im Wurf der ne schwarze Decke hatte, der Bub kommt halt nach seinem Vater…
Nach seinem Aussehen könnte Kalle auch als Rottimix durchgehen und dieses ist ihm vor einigen Wochen zum Verhängnis geworden, beim spazieren gehen wurden die Besitzer vom Hundekontrolldienst kontrolliert wegen Kalles Aussehen und dem Verdacht einer verbotenen Rasse… Rottweiler !!😡
So mussten sie auf Anordnung des Veterinäramt einen Gentest machen lassen.
Der OEB ist in Hamburg kein gelisteter Hund! … der Hovawart sowieso nicht…
Der OEB ist ja eine Rückzüchtung der Englischen Bulldoge durch Einkreuzung unter anderem auch mit dem American Staffordshirre Terrier.
In den Pools der Genlabore gibt es keine Vergleichsproben vom OEB… also wird egal was für einen Mischling ihr habt, wenn ein Elternteil OEB ist habt ihr nen American Staffordshirre Terrier Mix!
Und die sind in den Listen Bundesländern immer mit drauf…. ergo ihr habt nen Listenhund= verbotene Rasse!
Ja so ist es bei Kalle gewesen 😭
Kalles Besitzer haben dieses Ergebnis des Genlabores nicht an das OA gemeldet, sondern Kalle ist ganz offiziell in HH abgemeldet und umgezogen, er lebt jetzt bei Familienangehörigen in Niedersachsen.
Dort hat er aber nur Zuchflucht auf Zeit gefunden und sucht jetzt ein neues für immer zu Hause in einem Bundesland ohne Rassismus!
Wer sucht einen netten Familienhund und möchte dem Süßen ein neues zu Hause geben?
Wenn ihr Interesse an dem Süßen habt füllt das Bewerbungsformular aus.